Info und Kartenverkauf

   
         
 

Samstag,
03. Feb. 2018
19.00 Uhr

Ort:
Historische Schranne Illertissen

 

 

Max Greger jr.
Klavier mit Band

Rainer Sander, Klarinette
A. Mini Schulz, Kontrabass
Obi Jenne, Schlagzeug
Eva Leticia, Sängerin

„Mit Swing ins neue Jahr“

Wieder kommt Max Greger jr. mit seiner Band nach Illertissen. „Swing forever“ ist dieser Abend benannt. Die Musiker bieten swingenden Jazz und überzeugen mit ihrer leidenschaftlichen Spielfreude und enormen Virtuosität. Der in München geborene Max Greger jr. arbeitete früh als Studiomusiker.Später stieg er als Pianist in das erfolgreiche Orchester seines Vaters, in die Max Greger Big Band, ein. Er ist ein überaus einfühlsamer Pianist und Sänger, der den Jazz mit der für ihn charakteristisch swingenden Spielweise interpretiert. Diesmal kommt Greger mit dem Klarinettisten Rainer Sander, der selbst mit „Allotria“ und „Swing Wing“ zwei Bands leitet. Der Kontrabassist Andreas Mini Schulz ist sowohl im Jazz, als auch in der Klassik zu Hause und Drummer Obi Jenne ist Leiter der Porsche-Big-Band. Die temperamentvolle Sängerin Eva Leticia stammt aus New York, mit Wurzeln Eintritt aus Mexico und Puerto Rico.

Die Bandmitglieder

 

„Hören Sie Swing der Extraklasse“

 
Eintritt € 18,--
           
 

Samstag,
03. März 2018
19.00 Uhr

Ort:
Historische Schranne
Illertissen

 

Elena Filipova, Sopran

Shivko Shelev, Tenor

„Ich tanze mit Dir in den Himmel hinein“ –
„Oper, Operette, Lied“

Elena Filipova wurde in Bulgarien geboren. Sie studierte Oboe, Klavier und Gesang. Nachdem Sie den „Herbert v. Karajan – Wettbewerb“ in Salzburg gewann, wurde sie von Herbert von Karajan für die Salzburger Festspiele engagiert. Seitdem singt sie an allen großen Opernhäusern der Welt. 1997 gewann sie den „Premio Puccini“ neben märz 2018 Jose Carreras und Placido Domingo. In den USA, Südamerika und Europa gibt sie regelmäßig Meisterkurse für Lied, Oratorium und Oper. Seit Herbst 2011 ist die Kammersängerin Professorin für Gesang an der Privatuniversität der Stadt Wien. Der in Bulgarien geborene Tenor Shivko Shelev gab sein Operndebüt mit großem Erfolg in Sofia als Almaviva in Rossinis „Der Barbier von Sevilla“. Die Presse in Deutschland wurde auf ihn aufmerksam und bescheinigte ihm eine „ausladende Kraft“ und „sichersten Stimmsitz bis in die höchsten Höhen“. Alexander Raytchev ist in einer Künstlerfamilie geboren und aufgewachsen: Vater: Klavier, Komponist, Mutter: Schauspielerin, Großmutter ist Malerin. Er studierte u.a. an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover klassische Klaviermusik. Genießen Sie diesen bezaubernden Abend mit so unvergessenen Melodien aus Mozarts Don Giovanni, dem Zigeunerbaron von J. Strauß, Kálmáns Csárdásfürstin oder die bezaubernden Lieder von Fr. Lehár wie „Dein ist mein ganzes Herz“, Winklers Caprifischer, Denzas Funiculi und so weiter. So bunt kann nur der Frühling sein.

„Ein Abend der Extraklasse für Auge und Ohr!“

 
Eintritt € 18,--
           
 

Samstag,
24. März 2018
19.00 Uhr

Ort:
Historische Schranne Illertissen

 

Thomas Scheytt, Klavier

„Blues & Boogie pur“

Aus Freiburg kommt einer der „schwärzesten“ Boogie- und Blues Pianisten weißer Hautfarbe. Thomas Scheytt gilt auch als „einer der besten zeitgenössischen Boogie- und Blues-Pianisten. Er verbindet in seinem Spiel hohes pianistisches Können mit einer unglaublichen, tiefempfundenen Ausdrucksvielfalt“ (Jazzpodium).

Audience Award 2000 des SWR, Freiburger Musikpreis 2003 oder der zweifache Gewinn des German Blues Award 2015 („Bestes Piano“) waren hohe Auszeichnungen. Schon zweimal begeisterte Thomas Scheytt in Illertissen in der Historischen Schranne.

„Blues & Boogie vom Feinsten“!

 
Foto: Jörg Fiedler
Eintritt € 18,--
           
 

Samstag,
14. April 2018
19.00 Uhr

Ort:
Barocksaal Vöhlinschloss, Illertissen

 

Sie hören u. a. Musik von
Astor Piazzolla, J. Sebastian Bach und
Heitor Villa-Lobos

 

Friedemann Wuttke, Gitarre

William Sabatier, Bandoneon

„Tango Sensations“ (Information zum Programm)

Friedemann Wuttke spielte schon mehrmals im Barocksaal. Seine Ausbildung vervollständigte er u. a. bei Meisterkursen von John Williams, David Russel und Angel und Pepe Romero.

Gitarre Hamburg schreibt: „Nicht nur durch seine instrumentalen und musikalischen Qualitäten hat sich der sympathische Musiker einen festen Platz in der vordersten Reihe der deutschen Gitarristik erspielt.“ Diesmal bringt er William Sabatier mit. Dieser arbeitet seit vielen Jahren mit den besten Tango Nueovo Musikern zusammen und leitet verschiedene Ensembles, mit denen er auf der ganzen Welt auf Tournee geht. Darüber hinaus spielt er in unterschiedlichen Besetzungen auf internationalen Festivals.

Im Mittelpunkt des Programms stehen zwei berühmte Hauptwerke, die „Five Tango Sensations“ und die „Las Cuatro Estaciones Portenas“ in einer Bearbeitung für Bandoneon und Gitarre.

„Sie hören wunderbare Künstler!“

 
Eintritt € 18,--
           
 

Samstag,
5. Mai 2018
19.00 Uhr

Ort:
Barocksaal Vöhlinschloss
Illertissen

Werke von Joseph Haydn, Beethoven,
F. Chópin

 

Markus Becker

„Klavierrecital“

Der dreifache Echo-Preisträger und international gefragte Pianist kommt wieder nach Illertissen. Vor drei Jahren spielte er Klassik mit Jazz und zwei Jahre zuvor begleitete er den weltbekannten Oboisten Albrecht Mayer. Diesmal gibt er einen Soloabend mit Haydn und Beethoven Sonaten und Chopin Préludes im Barocksaal. Die FAZ schreibt:„Markus Becker ist als Virtuose unschlagbar, ein musikalischer Seelenmaler mit Verstand“. Jahrelang arbeitete Becker mit Alfred Brendel zusammen. Er ist Professor an der Musikhochschule in Hannover. Bei allen großen Festivals ist er regelmäßig zu Gast. Ferner konzertierte er bei den Salzburger Osterfestspielen.

„Klaviermusik vom Feinsten!“

 
Eintritt € 18,--
           
 

Samstag,
16. Juni 2018
19.00 Uhr

Ort:
Festhalle Kolleg Illertissen

Programm:
F. A. Berwald: Septett B-Dur
R. Strauss:
T. Eulenspiegel
L. v. Beethoven: Septett op. 20

 

Kammersolisten XXI

Isabelle van Keulen – Violine
Elisabeth Kufferath – Viola
Gustav Rivinius – Violoncello
Rüdiger Ludwig – Kontrabass
Til Renner – Klarinette
Jens Plücker – Horn
Bence Bogányi – Fagott

In diesem Ensemble treffen sieben Musiker von solistischem Format aufeinander, um die Kammermusik gemeinsam zum Sprühen zu bringen. Die Streicher sind alle international solistisch erfolgreich und die Bläser sind Solo-Bläser in renommierten deutschen Orchestern (NDR Sinfonieorchster, NDR Radiophilharmonie). Bence Bogányi gewann mit Fagott den ARD Musikwettbewerb in München.

Hier finden sich hochkarätige Künstler mit spürbarer Freude am kammermusikalischen Dialog zusammen, die sich zudem alle Spontaneität erhalten haben. Das Programm findet in Beethovens Septett einen krönenden Höhepunkt.

Programm
Pressebericht

"Sensationelle Kammermusik"

 
Eintritt € 18,--
           
 

Samstag,
28. Juli 2018 19.00 Uhr

Ort:
Barocksaal Vöhlinschloss Illertissen

Werke von:
F. Kreisler: Chinois op. 3
C. Franck: Violin Sonate
J. Brahms: Sonate d-moll

 

Timo Handschuh

Generalmusikdirektor am Theater Ulm präsentiert zwei „Junge Nachwuchskünstler!“

Christiana Liberis, Violine
Michael Hey, Klavier

Christiana Liberis, in Italien aufgewachsen, tritt in New York auf mit namhaften Größen des Pop Business in der Carnegie Hall, Lincoln Center, Madison Square Garden u. a. mit Beyonce, Alicia Keyes.

Michael Hey studierte an der Juilliard School in NY und wurde danach zum Organisten und stellvertretenden Musikdirektor an die größte amerikanische Kathedrale, Saint Patricks in New York berufen.

Zum Programm

„Erleben Sie großartige Künstler“

 

Eintritt € 18,--
         
     

Vorschau 2. Halbjahr 2018

   
           
  6. - 21. Okt. 2018  

Festival

Junge Künstler - Stars von morgen

Junge Nachwuchskünstler in Illertissen!

   
           
  Samstag,
17. Nov. 2018
  Xavier die Maistre, Harfe